Read Online or Download Allgemeine Mikrobiologie PDF

Similar biology books

The activities of bacterial pathogens in vivo: based on contributions to a Royal Society discussion meeting, London, UK: meeting held on 20-21 October 1999

Pathogenic micro organism have exact organic homes, which permit them to invade a bunch and reason affliction. The molecular bases of those organic homes are the determinants of pathogenicity, and the study goals are to acknowledge them, determine them chemically and relate their constitution to operate.

Glycovirology Protocols

Glycovirology Protocols reports the expanding value of glycosylation to the sphere of virology, in addition to virus replication. The chapters offer an summary of glycosylation on the subject of virus an infection, and the familiar strategies which are used to research and symbolize glycoproteins.

Neurohormones in Invertebrates (Society for Experimental Biology Seminar Series (No. 33))

Delivering a very well timed survey of invertebrate peptide hormones, this e-book heavily examines the new explosion of curiosity during this topic, and makes a speciality of vital and similar facets. First, some of the peptides are neurohormones with chemical features equivalent to, occasionally heavily, tested vertebrate neurohormonal peptides.

Additional info for Allgemeine Mikrobiologie

Sample text

Das erklärt, warum erst infolge der Entwicklung leistungsfähiger Mikroskope im neunzehnten Jahrhundert die Wissenschaft der Mikrobiologie aufblühen konnte; damit wurde das Auflösungsvermögen des menschlichen Auges um das 1000fache erweitert, sodass es mit Hilfe dieses Instruments zwei Punkte mit einem Abstand von etwa 0,2 mm noch unterscheiden kann. Das Elektronenmikroskop hat diese Grenze wiederum 1000fach erweitert und bis in den Bereich unter 1 Nanometer vorgeschoben. 3 Großes Oberfläche/Volumen-Verhältnis und seine Folgen Bei diesen kleinen Organismen ist das Verhältnis von Oberfläche zu Volumen sehr groß.

Allgemeine Mikrobiologie (ISBN 978-313-444608-1) © Georg Thieme Verlag KG 2007 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden! 2 Kreislauf des Stickstoffs Im Mittelpunkt des Stickstoffkreislaufs (Abb. 10) steht Ammonium. Dieses ist das Produkt des Abbaus von Eiweißen und Aminosäuren, die mit der abgestorbenen Tier- und Pflanzensubstanz in den Boden gelangen. In gut durchlüfteten Böden unterliegt das Ammonium der Nitrifikation; durch Bakterien wie Nitrosomonas und Nitrobacter sp.

Monopolstellung der Mikroorganismen Es ist hervorzuheben, dass einige in besonders großen Mengen verfügbare Rohstoffe wie Erdöl, Erdgas oder Cellulose nur von Mikroorganismen verwertet und entweder zu Zellmaterial (Biomasse) oder Zwischenprodukten, die von den Zellen ausgeschieden werden, umgesetzt werden können. Mikroorganismen haben daher bei der Veredelung solcher Rohstoffe eine Monopolstellung. Die Erschließung dieser Rohstoffe durch biologische Verfahren hat gerade erst begonnen. Es würde zu weit führen, hier alle Verfahren und Produkte der angewandten Mikrobiologie aufzuzählen und über die Möglichkeiten weiterer Anwendungen zu spekulieren.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 43 votes